Leipziger Strasse 218 – 01139 Dresden

elisabeth

Die fünf coolsten Tipps gegen die Hitze

Mit Blick auf die letzten Jahre zeigt sich deutlich: Das Klima hat sich geändert. Gerade im Hochsommer klettern die Temperaturen immer weiter nach oben und Hitzewellen machen nicht unbedingt Spaß, wenn man nicht gerade entspannt am Strand oder See liegen kann. Im Alltag schaffen die hohen Temperaturen mehr Probleme als das sie für Freude sorgen. Das Gute an Problemen ist, dass es für sie meist auch eine Lösung gibt. Und in diesem Fall gibt es gleich fünf coole Tipps gegen die Hitze! Weiterlesen

Kampf der Orangenhaut – so funktioniert es! 

Die sogenannte Orangenhaut ist ein leidiges Thema, mit dem viele Frauen zu kämpfen haben. Das Phänomen, welches mit Fachbegriff Cellulite heißt, erweist sich vor allem im Sommer als unangenehmer Begleiter, wenn kurze Kleidung die Problemstellen offenbart.

Doch was genau passiert eigentlich bei Cellulite, wie entsteht sie und was kann man (oder Frau) dagegen tun? 

Cellulite ist keine Krankheit, sondern eine geschlechtsspezifische Veränderung der Hautstruktur. Dies erklärt, weshalb nur Frauen davon betroffen sind. Aufgrund der Tatsache, dass weibliches Bindegewebe dünner ist und von der Struktur her anders verläuft als bei Männern, kann es im Laufe der Zeit dazu kommen, dass sich wellige Fettpolster bilden, die gerne als „Orangenhaut“ bezeichnet werden. Denn das Bindegewebe lässt im Laufe des Lebens nach und verliert an Spannung. Weiterlesen

Wenn jede Sekunde zählt: Die fünf häufigsten Anzeichen für einen Schlaganfall

Jährlich erleiden etwa 270.000 Deutsche einen Schlaganfall. Rund 80 Prozent der Patienten sind dabei über 60. Ein reines Seniorenleiden ist der Hirninfarkt damit jedoch nicht, denn Schätzungen zufolge trifft er in fünf bis zehn Prozent der Fälle Personen, die unter 50 sind. Da Mediziner sogar Säuglinge in der Vergangenheit wegen eines Schlaganfalls behandeln mussten, ist es umso wichtiger, dass man die Anzeichen eines Hirnschlags rasch erkennt. Im nachfolgenden Artikel werden die fünf häufigsten Merkmale eines Schlaganfalls erläutert. Auf diese frühzeitig zu reagieren, rettet Betroffenen im Zweifelsfall das Leben. Nicht umsonst gilt unter Ärzten der Leitspruch „Zeit ist Hirn“, denn die Dauer eines unbehandelten Schlaganfalls gibt Aufschluss darüber, welche Schädigungen der Betroffene erleidet. Weiterlesen

Die 5 besten Alternativen zu Zucker

Es gibt wohl kaum jemand, der nicht manchmal gerne süß isst oder trinkt, obwohl man weiß, dass Zucker kaum Nährstoffe, aber viele Kalorien enthält. Dadurch wirkt sich Zucker negativ auf die Figur aus, kann schnell zu Übergewicht und zu Diabetes führen. Zucker ist aber auch für die Zähne schlecht und fördert Karies. Wer trotzdem nicht auf Süßes verzichten möchte, sollte nach Alternativen für den klassischen Haushaltszucker suchen. Weiterlesen

Cholesterin senken mit Ballaststoffen, Apfelpektinen und gesunder Darmflora

Ein erhöhter Cholesterinspiegel bedeutet nicht, dass von heute auf morgen alle lieb gewonnenen Lebensgewohnheiten über Bord geworfen werden müssen. Vielmehr heißt es jetzt, mit Optimismus und Augenmaß sich um zu orientieren, damit das alte Wohlbefinden so weit wie möglich wieder hergestellt wird. Und genau das beginnt mit einer gesunden Darmflora. Weiterlesen

Cholesterinspiegel mit Ernährungsumstellung senken

„Ihr Cholesterinspiegel ist zu hoch“, bei der heutigen Lebensweise wird diesen Satz der eine oder andere von seinem Arzt zu hören bekommen. Spätestens dann sollten Betroffene über ihre Ernährungsgewohnheiten nachdenken. Doch soweit muss es gar nicht erst kommen.
Eine erworbene Hypercholesterinämie kann durch adäquate Ernährungsumstellung beeinflusst werden. Weiterlesen

Durch Sport Bluthochdruck senken

Wer an Bluthochdruck leidet, sollte ihm auf vielfältige Weise entgegenwirken. Dazu können Medikamente, gesunde Lebensgewohnheiten sowie ein optimierter Ernährungsplan beitragen. Aber auch moderat ausgeführter Sport ist eine Option. Regelmäßiges Training senkt den Blutdruck nachhaltig und mindert somit das Risiko eines Herzinfarkts.

Bei Bluthochdruck ist körperliche Aktivität in den meisten Fällen erlaubt. Sport ist eine sinnvolle Maßnahme, hohe Blutwerte langfristig in den Griff zu bekommen. Die körperliche Verfassung sowie die Konstitution haben jedoch Einfluss darauf, wie schnell das regelmäßige Training anschlägt. Der blutdrucksenkende Effekt schwankt von Mensch zu Mensch. Weiterlesen

Ratgeber: Wie gesund sind Nüsse

Nüsse – Top oder Flop für die Gesundheit

Nüsse gehören aus botanischer Sicht zum Schalenobst, da es sich dabei um Früchte handelt. Der wesentliche Unterschied zum klassischen Obst liegt in ihren Inhaltsstoffen, denn Nüsse enthalten im Vergleich zu den meisten Früchten eine Menge an Fett, Eiweiß, Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten, aber nur sehr wenig Wasser. Es handelt sich daher um eine hochkonzentrierte Nahrung mit hoher Nährstoffdichte, weshalb eine kleine Menge reicht, um rasch ein ausreichendes Sättigungsgefühl zu erzeugen. Diese geringen Mengen reichen bereits aus, um einen Großteil des täglichen Nährstoff- und Vitalstoffbedarfs zu decken. Weiterlesen

Frühjahrsputz für den Medizinschrank

Kaum ist der Frühling da, hat bei vielen Deutschen das große Ausmisten rund ums Haus begonnen. Nächstes Objekt der Aufräumbegierde: das Medizinschränkchen. Denn inmitten des Sammelsuriums aus Medikamenten, Verbandsmaterial und Vitaminpräparaten schlummert eine Gefahr: Abgelaufenes. Deshalb sollte auch die Hausapotheke jetzt durch einen „Frühjahrsputz“ auf den neusten Stand gebracht werden. Weiterlesen

Aktuelle Aktion
Aktion: „Teegenuss pur!“

(Anzeige) 2018 ist noch ganz jung und gute Vorsätze wurden gefasst. Dabei steht der Wunsch, ein gesünderes Leben zu führen, weiterhin an erster Stelle. Für andere allerdings brauchen gesunde Ernährung und ein positives Körpergefühl keine Anlässe wie den Jahreswechsel, denn Superfoods wie z.B. Chiasamen sind schon länger in aller Munde. Dem etwas neueren Superfood „Moringa“ widmet sich die 1. Alphega Aktion „Teegenuss pur!“ vom 08.01. bis 24.02.2018 in Kooperation mit Sidroga®.



Zur Aktion
Milchpumpen-Verleih


Bei uns in Ihrer Elisabeth Apotheke verleihen wir für stillende Mütter Milchpumpen von Medela. Medela weiß, was Mütter und Babys brauchen. Deshalb hat Medela in Zusammenarbeit mit der University of Western Australia eine Milchpumpe entwickelt, die den Saugrhythmus des Babys imitiert: Symphony. Unkompliziert: einfach, hygienisch und zuverlässig in der Handhabung Effizient: mehr Milch in weniger Zeit abpumpen Zuverlässig: beruht auf jahrelanger Forschung und Tests Flexibel: passt sich den individuellen Bedürfnissen an Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.